Zum Inhalt springen

Beitrag teilen

myPension bietet exklusiven Tarif für Honorarberater

Frankfurt am Main – myPension bietet ab sofort einen eigenen Tarif exklusiv für Honorarberater an. Darin sind zwanzig Prozent Rabatt auf die ohnehin niedrigen Kosten der fondsgebundenen Rentenversicherung enthalten. Auf diese Weise können Honorarberater ihren Kunden einen echten Mehrwert in einer qualitativ hochwertigen Beratung anbieten.

„Die fondsgebundene Rentenversicherung ist wegen ihrer Steuervorteile optimal für die Altersvorsorge geeignet“, sagt Rogier Minderhout, Gründer und Geschäftsführer des Frankfurter InsurTech-Unternehmens myPension Altersvorsorge GmbH. Aber bislang wurden die kostengünstigen Tarife von Honorarberatern kaum berücksichtigt. „Für Honorarberater ist jetzt ein sehr starker Baustein in der Beratung dazugekommen.“ Durch den Rabatt von zwanzig Prozent auf die ohnehin niedrigen Kosten können Honorarberater ihre Leistung anbieten und abrechnen und trotzdem noch einen Vorteil an ihre Kunden weitergeben.

myPension bietet eine vollständig digitalisierte Rentenversicherung zu sehr niedrigen Kosten und gehört zu den günstigsten und renditestärksten Anbietern am Markt. Bei einer gleichbleibenden monatlichen Anlage über die vergangenen zehn Jahre lag die durchschnittliche jährliche Rendite des myPension-ETF-Portfolios immer bei acht Prozent oder höher. „Die Beispielrechnung mit konservativeren sechs Prozent Rendite ergibt bei 30 Jahren Laufzeit und einem Monatsbeitrag von 250 Euro eine Renditeminderung durch Kosten von lediglich 0,67 Prozent“, sagt Minderhout. Das ist einer der niedrigsten Werte in Deutschland.

Niedrige Kosten und die Steuervorteile ergeben am Ende der Laufzeit ein höheres Guthaben als bei anderen Versicherern und auch im Vergleich zu einem Fondssparplan oder Roboadvisor. Rogier Minderhout: „Damit ist myPension für die langfristige Vermögensanlage optimal.“ Außerdem ermöglicht myPension seinen Kunden größtmögliche Flexibilität und einen der höchsten garantierten Rentenfaktoren.

„Wir sind Spitzenreiter bei fondsgebundenen Rentenversicherungen“, sagt Rogier Minderhout. So wird das gesamte Portfolio vollständig transparent gemacht, Kunden haben jederzeit Online-Zugriff auf ihre Daten. Investiert wird in ein Portfolio aus kostengünstigen und breit streuenden ETFs von Vanguard. Am Anfang wird zu hundert Prozent in Aktien investiert. Ab zehn Jahre vor dem geplanten Ruhestand wird das Portfolio Schritt für Schritt umgeschichtet, bis der Kunde zum Ruhestand ein Verhältnis von Aktien zu Anleihen von 30:70 erreicht hat. Beitragsanpassungen sowie Zu- und Auszahlungen können jederzeit kostenfrei durchgeführt werden. Am Ende der Laufzeit können die vorhandenen ETFs in ein Depot übertragen, das Guthaben ausbezahlt oder in eine lebenslange Rentenzahlung umgewandelt werden.

Über myPension

Das Insurtech-Unternehmen myPension will Menschen die Kontrolle über ihre Altersvorsorge zurückgeben. Die von myPension entwickelte Rentenversicherung ist hochflexibel und vollständig digital. Für die Anlage nutzt myPension ein weltweit aufgestelltes Lifecycle-Portfolio. Dieses erzielt eine hohe Rendite bei sehr niedrigen Kosten. Über das online Konto behält der Kunde seine Altersvorsorge immer im Blick. Bei Bedarf kann er kostenfrei Änderungen durchführen.

Kontakt myPension

myPension Altersvorsorge GmbH
Schillerstraße 14
60313 Frankfurt am Main
Geschäftsführer: Rogier Minderhout, Thomas Bahr
Pressekontakt: Melina Buchwald
Tel: 069 / 348 755 111
E-Mail: service@mypension.de

Erhalten Sie wertvolle Tipps rund um die Vorsorge in unserem Newsletter

Mehr über Altersvorsorge

Finanzblog

Lohnt sich eine betriebliche Altersversorgung?

Lohnt sich eine betriebliche Altersversorgung? Im Juli dieses Jahres veröffentlichte die Fokusgruppe private Altersvorsorge, ein Gremium bestehend aus Politik, Wissenschaft, Verbraucherschützern und Lobbyverbänden, die Reformvorschläge